Playlist #7: /// Rest in Punk ///

5. Juni 2017

JD’s Tracks

  1. IGGY & THE STOOGES »Your Pretty Face Is Going To Hell«, Raw Power (Columbia, 1997 [1973])
  2. THEM »I’m Gonna Dress In Black«, The Story Of Them – The Decca Anthology 1964–1966 (Deram, 1997)
  3. THE DAMNED »Melody Lee«, Machine Gun Etiquette (Chiswick Records, 2004 [1979])
  4. MAGAZINE »Model Worker«, Play (Virgin, 1980)
  5. CRASS »Big A, Little A«, Best Before…1984 (Crass Records, 1986)
  6. SUBHUMANS »Work-Rest-Play-Die«, Time Flies… …But Aeroplanes Crash (Bluurg Records, 1983)
  7. HAPPY SPASTICS »Arson Party«
  8. THE PARTISANS » I Don’t Give A Fuck«, Police Story (Anagram Records, 1992)
  9. ALBERTO Y LOS TRIOS PARANOIAS »Kill«, Snuff Rock (Stiff Records, 1977)
  10. THE CLASH »White Man in Hammersmith Palais«, The Clash (Epic, 1979)
  11. NICK CAVE »Death Is Not The End«, Murder Ballads (Mute, 1996)
  12. PENDULUM »Propane Nightmares«, In Silico (Ear Storm, 2008)
  13. NRG »Feel The Fury (Piano Remix)«, Feel The Fury Remix EP (Chill, 1992)
  14. MOBY »Next Is The E (Club Mix)«, Rare: The Collected B-Sides (1989–1993) (Pinnacle Labels, 1996)

DJ Set

  1. CAPTAIN GIPS »Ohne Euch«, 20.000 Meilen Unter Dem Yeah (Audiolith, 2013)
  2. 100BLUMEN »Piano und Streicher«, Under Siege (Raccoone Records, 2015)
  3. PRETTY HURTS »Own Myth«, LP (Rockstar Records, 2016)
  4. COLD LEATHER »Intoxication«, Demo Tape (self-release, 2016)
  5. EVERY NEW DEAD GHOST »Obvious«, An Endless Nightmare Of Stations (Nightbreed Recordings, 1992)
  6. X-BELIEBIG »Silberneue Träume«, 1980-1982 Complete Works (Infrastition, 2015)
  7. MOLLY NILSSON »I Hope You Die«, History (Dark Skies Association, 2011)
  8. ELECTRONIC CIRCUS »Direct Lines«, Various – Return Of Flexi-Pop Vol. 3
  9. KOBITO »Blaupausen«, Blaupausen (Audiolith, 2014)
  10. KOBITO »Fangen Spielen«, Split mit Neonschwarz – In Deiner Stadt / Fangen Spielen (Audiolith, 2013)
  11. WINTER SEVERITY INDEX »Embracing The Void«, Slanting Ray (Manic Depression, 2014)
  12. PLEASURE SYMBOLS »Control«, Pleasure Symbols (self-release, 2014)
  13. SPEZIAL-K  (feat. Pyro One) »Freier Fall« (2011)
  14. PYRO ONE (feat. Kobito) »Deplatzierte Glückskinder«, Ausgezogen Aus Nimmerland (Twisted Chords, 2013)

Memorial Track 1: THE DEAD NITTLES »Anti New Wave Liga«, Early Songs 1981-1983 (Rave Up Records, 2013)

Memorial Track 2: PÖBEL »Scheiß Auf‘s Bundesheer«, Various – Es Chaos Is Die Botschaft! Es Wurschtln Es! (Luziprak Records, 1997)

On Air: Montag, 5. Juni, 22h bis Mitternacht

/// Rest in Punk ///

In Andenken an einen vor kurzem verstorbenen Freund spielen wir heute Tracks aus seinen alten Playlists: von The Damned, The Clash und Magazine bis hin zu den Subhumans, Crass und den Happy Spastics.

Und im ataxischen DJ Set lassen wir diesmal einen erratischen Mix an Rap, Wave und Post-Punk über den Äther tönen.

STREAM IN on CR 94.4 and PUNKROCK ON!

! Keine Regeln, keine Grenzen !

Playlist #6: EA80 /// FLIEHENDE STÜRME Düsterpunk-Special

1. Mai 2017

1st hour

  1. 100BLUMEN »Hinterland«, Under Siege (Raccoone Records, 2015)
  2. FLIEHENDE STÜRME »Führerlos«, Warten Auf Raketen (Major Label, 2011)
  3. EA80 »Sofakissen«, Schweinegott (self-release, 1998)
  4. DELTA KOPINSKI »Mein Plan«, Skandal (Musikzimmer, 1997)
  5. EA80 »Alle Richtungen«, Alle Ziele (self-release, 2001)
  6. FLIEHENDE STÜRME »Alles Falsch«, Fallen (Major Label, 2013 [1995])
  7. FLIEHENDE STÜRME »Killerblau«, Himmel Steht Still (Sturmhöhe, 2001)
  8. DIE STRAFE »Chaosfrau«, Henry Mit Dem Spaten (Beri Beri, 1996)
  9. EA80 »Licht!«, Licht (Major Label, 2016 [1989])
  10. EA80 »Hoffnungen«, Punk (self-release, 1993)
  11. FLIEHENDE STÜRME »Das Chaos Brütet«, Priesthill (Twisted Chords, 2013 [1991])
  12. CHAOS Z »Zerfressen«, 45 Jahre Ohne Bewährung (Major Label, 2016 [1995])
  13. DIE STRAFE »Fremde«, Strafe Muß Sein (Beri Beri, 1995)
  14. KLOTZS »Reklusen«, Hinweis In Eigener Sache (Major Label, 2015)
  15. KILLERLADY »Why Do We Suffer«, Ladyshave (Musikzimmer, 1999)
  16. RANOLA »Geliebter Verräter«, Ranola (After Aids Records, 1984)
  17. DIE STRAFE »Gießen«, Strafe Muß Sein (Beri Beri, 1995)
  18. CHAOS Z »Duell der Letzten«, 45 Jahre Ohne Bewährung (Major Label, 2016 [1995])

2nd hour

  1. FLIEHENDE STÜRME »Trümmergemüt«, Hinter Masken (Sturmhöhe, 1999)
  2. SERENE FALL »Welcome… (To The Beginning)«, Burn Out The Light (Major Label, 2010)
  3. FLIEHENDE STÜRME »Zwischen Liebe«, An den Ufern (Major Label, 2012 [1988])
  4. DIE BÖSE HAND »Blumen«, Strike Out (Musikzimmer, 2004)
  5. SERENE FALL »Unicorns In Strange Times«, Oh My Prophet Oh My Liar (Beri Beri, 1993)
  6. CHAOS Z »In Gefahr«, 45 Jahre Ohne Bewährung (Major Label, 2016 [1995])
  7. MY EDEN DIES »Innocent Burden«, My Eden Dies (self-release, 1990)
  8. FLIEHENDE STÜRME »Umarmung«, Licht Vergeht (Sturmhöhe, 2005)
  9. EA80 »Fliegen«, Grüner Apfel (self-release, 1995)

Worte zum Arbeiter*innenkampftag: 100BLUMEN »Hinterland«, Under Siege   (Raccoone Records, 2015)

On Air: Montag 1. Mai, 22h bis Mitternacht

# EA80 /// FLIEHENDE STÜRME Düsterpunk-Special #

Inspiriert von fantastischen Konzerterlebnissen der letzten Zeit lassen wir diesmal EA80 und Fliehende Stürme in Dauerschleife auf den ataxischen Plattentellern rotieren.

Reinstreuen werden wir auch Vorgängerbands, Nebenprojekte und Split-Single-Associates wie Chaos Z, Serene Fall und Die Strafe

… und Worte zum Arbeiter*innenkampftag gibt’s von 100Blumen.

STREAM IN on CR 94.4 und »Vergeude die Zeit, die dir noch bleibt …« !!

! Keine Regeln, keine Grenzen !

Playlist # 5: Zeckenrap Special

3. April 2017

Talk-a-Tracks

  1. REFPOLK (feat. Lenkin.Hop & Acero Moretti) »They Shall Not Pass«, Über Mich Hinaus (2012)
  2. SOOKEE »Q1«, Mortem & Makeup (2017)
  3. KEIM-X-ZELLE »Zwischen Wüstensand und Stacheldraht«, Zwischen Wüstensand und Stacheldraht (2016)
  4. ADVANCED CHEMISTRY »Fremd Im Eigenen Land«, Advanced Chemistry (1996)
  5. WIENER KOLLEKTIV »Wo Ist Des G‘fühl?«, Angenüchtert (2016)
  6. LEV BRO »Partisan*innenrap« (2013)
  7. KID PEX »Antifašista« (2017)
  8. TAPETE »Von Freiheit Nicht Genug«, Sumpf (2011)
  9. SCHLAGZEILN »Nur Angst, kein Respekt«, Berliner Melange (2007)
  10. BOYKOTT »Gegengewalt«, Angriff: Die Beste Verteidigung (2011)
  11. SPEZIAL-K (feat. Spion Y) »One Way Ticket«, One Way Ticket (2016)
  12. KOBITO »Niemals Arm«, Blaupausen (2014)
  13. PYRO ONE »Proberaum/Liebfrauenmilch«, Ausgezogen Aus Nimmerland (2013)
  14. HOLGER BURNER »Aufwachen«, Klassenkampfrap (2008)

DJ Set

  1. DAS FLUG »Alles Musz In Flammen Stehen«, Benzin (2012)
  2. BEN BLOODYGRAVE (feat. Katzkab) »Daiichi«, Tanz Den Firlefanz« (2014)
  3. BJÖRN PENG »Nichts«, Dark Rave (2014)
  4. LEBANON HANOVER »A Little More Hate«, The World Is Getting Colder (2012)
  5. ORXATA SOUND SYSTEM »Violència«, 2.0 (2011)
  6. ATARI TEENAGE RIOT »Death Machine«, Reset (2014)
  7. GFRAST »Die Gläser Hoch« (2015)
  8. CHAOS Z »Moderne Krüppel«, 45 Jahre Ohne Bewährung (1995)
  9. AUSBRUCH »Deutschland Brennt«, Harte Zeiten (1985)
  10. STILLE HOFFNUNG »Nationalwahn«, Falsch & Umsonst (1982)
  11. SECT »Here We Stand«, Sect (2012)
  12. RUDIMENTARY PENI »The Curse«, Archaic (2004)
  13. KLOTZS »N8schwärmer«, Hinweis In Eigener Sache (2015)

 

 

On Air: Montag 3. April, 22h bis Mitternacht

# Zeckenrap Special #

Unter dem Motto »Zeckenrap« geht‘s diesmal in linke Hip Hop- und Rap-Gefilde.

Gesellschaftspolitische Missstände und Alternativen zum Status Quo ohne Umschweife auf den Punkt gebracht. Also spitzt die Ohren!

Danach eine Stunde Elektro-Punk-Digital-Wave-Crust-iges in utter Disorder.

STREAM IN on CR 94.4 – 22 Uhr bis Mitternacht

! Keine Regeln, keine Grenzen !

Playlist # 4: Nostalgie-Trash-Wunschkonzert

6. März 2017

Wunschkonzert

  1. GIANNA NANNINI ‎»Bello E Impossibile«, Profumo (Ricordi, 1986)
  2. FRANK ROBERTS und DIE BONGO BAND »Maloja«, Various – Schnitzelbeat Vol. 1 (Konkord, 2013)
  3. WORRIED MEN SKIFFLE GROUP ‎»Anarchistenwalzer«, Teppenförderung (Atom, 1974)
  4. BILLY KARLOFF BAND »TV Personality«, The Maniac (Jupiter Records, 1978)
  5. TOD UND MORDSCHLAG ‎»Bewegung«, Soldaten Sind Mörder (Dizzy Hornet Records, 1996)
  6. TOD UND MORDSCHLAG »Knäckebrotkrümel«, Soldaten Sind Mörder (Dizzy Hornet Records, 1996)
  7. GOD IS LSD »Trippin…. And Fucking The World«, Spirit Of Suicide (Century Media, 1993)
  8. LENINGRAD »Кто кого« (2005)
  9. HAMMERHEAD ‎»The Ones Out«, Stay Where The Pepper Grows (X-Mist Records, 1993)
  10. LEA PORCELAIN »Warsaw Street« (t.b.r., 2017)
  11. THE BUS STATION LOONIES »Temple Of Love«, Mad Frank‘s Zonal Disco (Ruptured Ambitions, 1999)
  12. KILLERLADY ‎» Minneapolis«, Minneapolis (Beau Travail, 2010)

DJ Set

  1. ZORN »Knallharte Schritte«, Various ‎– Gegen Das Vergessen, Dem Alptraum Entgegen!!! (Wahnfried Records, 1990)
  2. WARTBURGS FÜR WALTER »Springtime«, Wartburgs Für Walter (self-release, 1989)
  3. BÄRCHEN & DIE MILCHBUBIS »Egal«, Und Dann Macht Es Bum (No Fun Records, 1981)
  4. ATONAL »Egal«, Various – Sicher Gibt Es Bessere Zeiten, Doch Diese War Die Unsere Vol.1 (Höhnie Records, 1991)
  5. L’ATTENTAT »Ohne Sinn«, Made In GDR (X-Mist Records, 1987)
  6. RANOLA »Propellerschaden«, Various ‎– Väterchen Frost (Mekka, 1986)
  7. DER RIß »Really Fuckin‘ Bullshit«, They All Do…Image (Wishbone Records, 1985)
  8. SCHLEIMKEIM »Geldschein«, Mach Dich Doch Selbst Kaputt! (Höhnie Records, 1995)
  9. DAILY TERROR »Todesschwadronen«, Schmutzige Zeiten (Aggressive Rockproduktionen, 1982)
  10. DUNKLE TAGE »Dunkle Tage«, Dunkle Tage (self-release, 1986)
  11. PARANOIA »Kalte Steine«, Here We Are For Everyone Who Needs A Kultband (Zieh Dich Warm An Tapes, 1991)
  12. CHAOS Z »Krass«, 45 Jahre Ohne Bewährung (Major Label 2016 [1995])
  13. F.F.F. »Arbeit macht dumm«, FFF (self-release, 1986)
  14. HANS AM FELSEN »Ein Leben Lang«, Various – Sicher Gibt Es Bessere Zeiten, Doch Diese War Die Unsere Vol.1 (Höhnie Records, 1991)
  15. KG REST »Vielleicht«, Panem Et Circensis (Rest Records, 1986)
  16. WARTBURGS FÜR WALTER »Break Decay«, Wartburgs Für Walter (self-release, 1989)
  17. RAZZIA »Arsch im Sage«, Los Islas Limonados (Weird System, 1985)
  18. KALTFRONT »N.O.T.«, Various – DDR Störfaktor (Aggressive Punk Tapes, 1991)
  19. STRICHER »Rot«, Rot / Morgen (David Volksmund Produktion, 1983)
  20. FASAGA »Pogo In der Straßenbahn«, Various ‎– Die Deutschen Kommen (Rock-O-Rama Records, 1982)

On Air: Monday 6. März, 22h bis Mitternacht

# Nostalgie-Trash-Wunschkonzert #

Radio ATAXIA macht auf Wunschkonzert! Ganz nach dem Motto »Keine Regeln, keine Grenzen (des bizarren Geschmacks)« spielen wir in der ersten Stunde Hörer*innenwünsche aus allen Ecken.

Danach gibt’s ein DJ Set mit DDR- und BRD-Punk der 1980er Jahre. Tune in!

Übrigens: Das Wunschkonzert wird immer wieder mal stattfinden … Schickt uns Musikwünsche per Mail und deponiert Grüße an die Hauskatze, großspurige Ansprachen, Miniaturmanifeste oder einfach nur, warum Ihr was gespielt haben wollt …

STREAM IN on CR 94.4 – 22 Uhr bis Mitternacht

! Keine Regeln, keine Grenzen !

Playlist # 3: Die Häuser denen, die drin wohnen – Wohnungsk(r)ampf, Teil 1

2. Januar 2017

Talk-a-Tracks

  1. THE EX »Squat!«, Tumult (F.A.I. Records, 1983)
  2. TOTENWALD »Gen X«, Wrong Place Wrong Time (Mass Media Records, 2016)
  3. DER KÜNFTIGE MUSIKANT »Es Ist Kalt«, Veitstanz (Schrott, 1982)
  4. INNER TERRESTRIALS »Movin On«, X (Mortarhate Records, 2003)
  5. RAZZIA »Nacht Im Ghetto«, Tag Ohne Schatten (Weird System, 2003 [1983])
  6. LEV BRO feat. ESRAP, KID PEX »#NICHTSTOLZDRAUF« (2015)
  7. SOOKEE feat. SPECIAL-K »Zusammenhänge«, Various – Refugees Welcome – Gegen Jeden Rassismus (Springstoff, 2016)
  8. KLISCHEE »Krieg In Den Städten«, Normalzustand (Frostschutz Records, 1981)
  9. INNER TERRESTRIALS »Squatters‘ Rights«, iT! (Katie B. Editions, 1997)

DJ-Set

  1. GRUFTROSEN »Tage Der Endzeit«, Abfallbeseitigung / Gruftrosen Split (Gockel Records, 1999 [1985])
  2. EA80 »Die Gescheiterte Revolution«, 2 Takte Später (Major Label, 2016 [1985])
  3. ISOLIERBAND »Kontrolle«, Keine Gnade (Red Lounge Records, 2014 [1981])
  4. DAS FLUG »Zerstören«, Zerstøren (Twisted Chords, 2016)
  5. CHAOS Z »Isolation«, Ohne Gnade (Major Label, 2016 [1982])
  6. LA FETE TRISTE »Brot und Spiele«, 7 Hits In Grau (aufnahme + wiedergabe, 2011)
  7. PETER FIELD »Zerstörung«, Various – Geschichten Aus Der Zwischenzeit (Sturmhöhe, 1999)
  8. DIE STRAFE »Für Gestern«, Henry Mit Dem Spaten (Beri Beri, 1996)
  9. SERENE FALL »Peter’s Nightmare«, Burn Out The Light (Major Label, 2010)
  10. VEX »World in Action«, Sanctuary (Sacred Bones Records, 2014 [1984])
  11. DER WILDE PINGUIN »Killer Der Nacht«, Various – Heimat Bist Du Grosser Söhne (Panza-Platte, 1982)
  12. TOXOPLASMA »S.O.S.«, Toxoplasma (Weird System, 2004 [1983])
  13. DIE SCHWARZEN SCHAFE »Friede den Hütten und Krieg den Palästen«, 1989 (Campary Records, 1987)
  14. DIE STRAFE »1000 Tode«, Henry Mit Dem Spaten (Beri Beri, 1996)
  15. STILLE HOFFNUNG »Ableben«, Falsch & Umsonst (Paradoxx Records, 1982)
  16. X-BELIEBIG »Fang An«, Oh Tannenbaum (Rave Up Records, 2012 [1981])
  17. UPRIGHT CITIZENS »Future Dreams«, Open Eyes, Open Ears, Brains To Think & A Mouth To Speak !!! (FünfUndVierzig, 1985)
  18. GARY CLAIL & ON-U SOUND SYSTEM »These Things Are Worth Fighting For«, Dreamstealers (Perfecto, 1993)

Radio ATAXIA tonight on air – 22h bis Mitternacht

Heute Teil 1 der Radio ATAXIA Themenreihe

“Die Häuser denen, die drin wohnen – Wohnungsk(r)ampf”

Der Wohnraum in den Städten ist knapp und teuer. Zehntausende Menschen sind auf Wohnungssuche, finden jedoch ob der steigenden Mietpreise nur schwer eine Bleibe. Stadtviertel werden saniert und „aufgewertet“, alteingesessene Bewohner*innen und Freiräume müssen weichen. Für den Auftakt der Themenreihe gehen wir heute mit Radio ATAXIA auf Wohnungssuche in Wien.

Danach eine Stunde DJ Set, diesmal mit viel Düsterpunk.

STREAM IN on CR 94.4 – 22 Uhr bis Mitternacht

! Keine Regeln, keine Grenzen !